Sehusafest - Das größte Historienfest Norddeutschlands
Vers. 1.5
Die einzelnen Lager Alles über den Verein Das gesamte Festprogramm Bildergalerie vom Sehusafest Infos rund um das Fest

code: 1lager_musketiere


Der Verein "Sehusa-Musketiere"

Im Jahre 1980 entstand der Verein der Sehusa- Musketiere, als eingetragener
Verein 1981 e.V., der es sich zu Hauptaufgabe gemacht hat, die Erhaltung und
Förderung historischer Darstellungen der Landsknechte, insbesondere der Musketiere, in ihrer Umgebung und Lebensweise des 16,- 17. Jahrhunderts nachzustellen.
Der historische Hintergrund war die Schlacht bei Lutter am Barenberge im Jahre 1626, gelegen vor den Toren der Stadt Seesen. Neben der alljährlichen Teilnahme am Sehusa- Fest, waren die Musketiere schon engagiert in über 50 deutschen Städten. Sie waren bei den Ritterspielen in Kassel dabei, beim Hamburger Hafengeburtstag, bei einem Auftritt in Berlin. Sie gestalteten mehrmals die Wallenstein- Tage in Stralsund als Hauptakteure. Regelmäßig nehmen sie teil an den Wallenstein- Spielen in Memmingen, sowie in Altdorf bei Nürnberg.

Das deutsche Waffen- Journal berichtete 1982, 1986 und 1998 jeweils über 4 Seiten über diesen Verein mit dem Ausspruch: Historienvereine gibt es viele, doch nur wenige nehmen es mit der Historie so genau.

Im Gründungsjahr des Vereins konnte man noch keine Luntenschloß- Musketen kaufen, sie wurden in aufwendigen Arbeiten selbst hergestellt, lediglich der Lauf wurde im Waffenhandel gekauft. Selbst gebaut wurde auch einiges Zubehör, wie die Stützgabel, genannt Forkett und das Bandelier ein Schulterriemen mit Pulverfläschchen, die sogenannten Apostel, dazu ein Luntenverberger und das Zündkrauthorn. Auch Blankwaffen, Degen und Schwerter mussten beschafft werden. In Handarbeit wurden die Gewänder, Hüte und Schuhzeug hergestellt. Jeder Musketier musste sodann einen Lehrgang besuchen und nach einer Prüfung einen Pulverschein erwerben.

In den nachfolgenden Jahren bauten die Musketiere ein 5 Meter Rundzelt, 3 Mannschaftszelte, ein Hauszelt, sowie eine große Marketenderei. Die zahlreichen Marketenderinnen sorgen für das leibliche Wohl der Musketiere und der Gäste. Der Zeit hat der Verein 80 Mitglieder. Auch ein historischer Fuhrpark steht für Aktivitäten bereit Bisher 3 große restaurierte Trosswagen mit Planen und Sitzbänken, sowie einer fahrbaren Marketenderei.

Im Jahre 1989 veranstalteten die Musketieren einen Treck mit insgesamt 5 historischen Fahrzeugen, 11 Pferden, 50 Musketieren und Marketenderinnen über 3 Tage durch die Braunschweiger Lande, mit 2 Übernachtungen in den Vereinseigenen Zelten. 1992 hat die Uni Hildesheim einen 5 Minuten- film über die Handhabe der Luntenschloß- Muskete im Auftrage des Oldenburger Museums gedreht. An einem Film- Wettbewerb beteiligten sich 88 Museen aus 19 Ländern, auch die USA waren vertreten, mit insgesamt 142 Kurzfilmen. Unser Musketier- Film erhielt den ersten Preis (“Prix a la concision“) Der Film ist u.a. zu sehen in der National Gallery in London und dem Muse d Orsay in Paris. Eine Kopie ist im Besitz des Vereines. Im Mai 1997 nahm die Universität für Historie unter Prof. Frandes aus Kopenhagen mit dem dänischen Fernsehen einen Dokumentarfilm mit den Sehusa- Musketieren über die Schlacht bei Lutter am Barenberge auf. Eine Filmkopie ist im Vereinsbesitz. Die Aktivitäten des Musketiervereins umfassen die Erstellung eines Landsknechts- Lagers mit allen Zelten, historischen Fahrzeugen, zwei Dreibeinen mit Kesseln, einem “Folterpferd“, Geräte zur Bestrafung ungehorsamer Musketiere, oder Zuschauer die Unerlaubt ins Lager treten. Die Mannschaft die Musketiere, Hellebardiere und Wallbücksenschützen werden von einem Hauptmann befehligt. Mit Marschordnungen, Exerzieren an der Waffe, nachstellen einer Schlacht mit schießenden Musketen und Wallbücksen begleitet von Fähnrichen, Trommlern und Pfeifern.

Das historische Sehusa- Fest, Norddeutschlands größtes Historienfest, findet alljährlich jeweils am ersten September- Wochenende in Seesen statt. Weit über tausend historisch gewandete Bürger Spielen die Stadtgeschichte von der Ritterzeit bis zum Rokoko nach.

Das Fest beginnt am Sonnabend um 15 Uhr mit Eröffnung des Historischen Marktes. Vor dem Jagdschloß Tillys Feldlager mit Musterung, Exerzierreglement, Schießen mit Luntenschloßmusketen und Wallbücksen. Um 20.30 Uhr : Ein dramatisches Spiel der mittelalterlichen Raubritterzeit. Buntes Treiben auf dem Markt beim Fackelschein.

Die Musketiere singen am Lagerfeuer Landsknechtlieder. Am Sonntag erfolgt um 9 Uhr der Auszug der Musketiere zum Scharmützel vor der Stadt, mit dem Einmarsch Tillyscher Musketiere und Kanoniere. Um 10 Uhr Schuttenfest mit Bärenjagd. Ab 13 Uhr Marsch- u. Schießvorführungen der Musketiere um 14.30 Uhr erfolgt der Fest Umzug und um 15.30 Uhr die Festspiele vor dem Jagdschloß mit mittelalterlichen Turnier der Ritter, Schießen der Schutten mit einer riesigen Steinschleuder, Tanz der Bürgerinnen und dann die Schlachtszene aus dem 30 jährigen Krieg mit Kanonieren, Musketieren und Pikenieren Tänze und Reitterquadrille aus dem Rokoko. Um 18 Uhr Marsch und Schießvorführungen der Musketiere. Um 21 Uhr ist das Fest beendet. Ungefähr 40 000 Zuschauer besuchen alljährlich das Fest.


...mehr vm Verein finden Sie unter http://www.sehusa-musketiere.de